Meine Heizung kann mehr - Maximale Wärme. Minimale Kosten.

Hydraulischer Abgleich


Durch Voreinstellung der Thermostatventile an jedem Heizkörper wird bei einem hydraulischen Abgleich die Menge an Heizungswasser so begrenzt, dass zu jedem Heizkörper genug Wärme transportiert wird – aber nicht mehr als nötig. So wird sichergestellt, dass in der Heizungsanlage stets die richtige Wassermenge mit der richtigen Temperatur zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist – und sich die Wärme gleichmäßig im Haus verteilt. Dadurch sinken die Heizkosten und der Wohnkomfort steigt, weil die lästigen Fließgeräusche der Heizung wegfallen.

Hydraulischer Abgleich: kurz und kompakt

Was auch immer Sie über den hydraulischen Abgleich der Heizung wissen wollen: Hier finden Sie kurz, knapp und übersichtlich die wichtigsten Fakten und Informationen. Von der Suche nach dem richtigen Handwerker über die Heizlastberechnung bis hin zur Amortisationszeit.

» mehr

Hydraulischer Abgleich: im Detail

Sie wollen es genauer wissen? In diesem Bereich finden Sie tiefergehende Informationen rund um die Heizungsoptimierung. Sie erfahren zum Beispiel, was es bei einem hydraulischen Abgleich von Fußbodenheizung, Wärmepumpe oder Gasetagenheizung zu beachten gibt.

» mehr

WärmeCheck