Landkreis Harburg

Der Landkreis Harburg nimmt als kommunale Gebietskörperschaft öffentliche Aufgaben wahr, die von überörtlicher Bedeutung sind (Bau von Kreisstraßen, Erhaltung von Naturschutzgebieten, Verbesserung der Wirtschaftsstruktur etc.). Die Kreisverwaltung gliedert sich in fünf Fachbereiche, einen Stabsbereich "Strategische Steuerung" und drei Stabsstellen. Leiter der Verwaltung ist der auf acht Jahre gewählte hauptamtliche Landrat.

Logo des Landkreises Harburg

 

 

 

 

www.landkreis-harburg.de

Interview mit Oliver Waltenrath, Klimaschutzbeauftragter des Landkreises

Warum macht Ihre Agentur bei unserer Kampagne „Meine Heizung kann mehr“ mit?

Die Kampagne ist die perfekte Ergänzung zum seit dem 1. September 2012 im Landkreis Harburg laufenden Förderprogramm „Energie für Verbraucher“. Hierbei werden Energieberatungen und hocheffiziente Kühlgeräte, aber auch Heizungsoptimierungen wie der hydraulische Abgleich und hocheffiziente Umwälzpumpen gefördert.

Welche Rolle spielt das Thema Energieeffizienz in Ihrem Landkreis?

Das Thema Energieeffizienz hat in der Gebäudewirtschaft für Sanierung und Neubauten einen hohen Stellenwert. Das spiegelt sich in den Ausstattungsstandards der Gebäude wider. Unser Ziel ist es, den Ausstoß schädlicher CO2-Emissionen zum mindern, Energiekosten zu reduzieren, und mit Leuchtturmprojekten Vorbilder für die Gebäudesanierung zu schaffen.

Welche Trends sehen Sie im Bereich der Gebäudesanierung?

Die Grenzen der EnEV werden in Zukunft eine immer wichtigere Rolle spielen. Der Einsatz regenerativer Energien im Bereich der Wärmeversorgung kreiseigener Liegenschaften bekommt einen größeren Stellenwert. Dies zeigt sich in der Tendenz zur Eigenstromversorgung, dem Bau von Biomasseheizwerken (Beispiele sind das Schulzentrum und die Gemeinde Neu Wulmstorf, das Biogas-BHKW im Schulzentrum II Buchholz).

Welcher Energiespartipp verdient es, bekannter zu werden?

Wertvolle Tipps sind Heizungsoptimierungen wie der Pumpentausch und der hydraulische Abgleich, aber auch die Verbesserung der Gebäudedämmung. Wichtig ist auch die regelmäßige Zählerkontrolle, um Verbräuche transparenter zu machen; hilfreich kann hier das Energiesparkonto von co2online sein.