Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Heizen wird teurer – nicht nur mit Gas, auch mit Heizöl

Eine Prognose von co2online zeigt: Nicht nur das Heizen mit Erdgas wird dieses Jahr teurer. Auch beim Heizen mit Heizöl steigen die Kosten deutlich. Andere Energieträger schneiden dagegen wesentlich besser ab.

Wer mit Heizöl heizt, muss in diesem Jahr im Schnitt mit 44 Prozent höheren Heizkosten rechnen. Bei einer 70 Quadratmeter großen Wohnung in einem Mehrfamilienhaus macht das rund 275 Euro aus.

Bei einer Erdgas-Heizung sind es rund 90 Euro mehr (13 Prozent). Das zeigt eine Prognose von co2online. Gründe sind vor allem steigende Energiepreise und kühleres Wetter.

Umstieg auf erneuerbare Energie prüfen

„Für Verbraucherinnen und Verbraucher wird Heizen mit Heizöl und Erdgas immer teurer“, sagt co2online-Geschäftsführerin Tanja Loitz. „Wer sich von den enormen Preisschwankungen unabhängig machen und persönlich etwas für den Klimaschutz tun möchte, sollte jetzt auch bei der Heizung den Umstieg auf erneuerbare Energien prüfen.“ Am besten mit einer unabhängigen Energieberatung.

Grundlage für die Prognose sind Verbrauchsdaten, Energiepreise und Wetterdaten von Januar bis August. Neue Vergleichswerte für Heizkosten stellt co2online in der nächsten Woche vor.

Zum Heizkosten-Rechner