Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Pilotprogramm Einsparzähler: Smarte Digitalisierung

Das Förderprogramm Einsparzähler unterstützt innovative digitale Geschäftsmodelle für mehr Energieeffizienz mit bis zu 2 Millionen Euro – Voraussetzung ist der Nachweis der Einsparungen beim Endkunden. Heute findet im Bundesumweltministerium eine Informationsveranstaltung zum Pilotprogramm statt.

Ob bei gewerblichen Heiz-, Lüftungs- oder Kälteanlagen, beim Energieverbrauch in den eigenen vier Wänden oder im Schienenverkehr – in all diesen Bereichen können Einsparzähler mit ihren digitalen Plattformen dabei helfen, Einsparpotenziale zu erkennen und den Verbrauch von Energie zu optimieren. Davon profitiert neben den Energienutzern zudem das Klima: 30 Mio. Tonnen CO2  könnten beispielsweise jährlich durch die effizientere Nutzung von Energie in privaten und öffentlichen Gebäuden vermieden werden.

Um digitale Innovationen im Bereich Energienutzung und -monitoring in allen Endkundensektoren zu fördern, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) das Pilotprogramm „Einsparzähler“ ins Leben gerufen. Im Programm Einsparzähler wird die Entwicklung digitaler Plattformen für Energieeffizienz gefördert, wobei nicht die Einzelprojekte, sondern die Etablierung eines Geschäftsmodells im Mittelpunkt steht. Dafür können Antragsteller bis zu 2 Millionen Euro Fördermittel erhalten. Neu ist: 75% der Mittel sind dabei an den messtechnischen Nachweis gebunden, dass tatsächlich Energieeinsparungen bei den Endkunden erzielt wurden. Beantragt werden kann die Förderung beim Bundesamt für Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Zur Förderung 

Informationsveranstaltung im BMWi

Um  mögliche Antragsteller, wie Energieagenturen, Stadtwerke, Ingenieurbüros oder Software-Entwickler, über das Pilotprogramm Einsparzähler zu informieren, hat die Bundesstelle für Energieeffizienz des BAFA heute zu einer Informationsveranstaltung im BMWi eingeladen. Auf der Veranstaltung werden die Ziele und Hintergründe des Pilotprogramms dargestellt, erfolgreiche Projekte vorgestellt und Tipps zur Antragstellung gegeben. Die Anmeldung für die Veranstaltung ist bereits abgeschlossen.

Durchgeführt wird das Pilotprogramm Einsparzähler vom BAFA im Auftrag des BMWi. co2online erbringt gemeinsam mit dem ifeu Institut und ÖKOTEC die wissenschaftliche Begleitung des Programms. Mehr Informationen zum Einsparzähler und zur Antragstellung gibt es auf der Webseite des BAFA.