Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Bernd Gräwinger

Bernd Gräwinger

  • Firma: Gräwinger Sanitär und Heizungstechnik
  • Firmensitz: 42349 Wuppertal
  • Mitarbeiterzahl: 1
  • Gründungsjahr: 2002

„Rat und Tat“-Profil

Ich bin vom hydraulischen Abgleich überzeugt, weil …

…er mit einem verhältnismäßig geringen Aufwand einen hohen Energie-Einspareffekt hat.

…er den Komfort einer Heizunganlage steigert, da alle Räume gleichmäßig warm werden.

…die Heizkurven der witterungsgeführten Anlagen auf den Punkt genau eingestellt werden können.

Den größten Einspareffekt erzielt der hydraulische Abgleich bei Brennwert-Anlagen, egal ob Neubau oder Sanierung im Bestand. Hier erreichen wir durch niedrige Rücklauftemperaturen eine hohe Ausnutzung der Kondensationswärme aus dem Abgas – und das selbst bei niedrigsten Außentemperaturen.

Seit wann führen Sie den hydraulischen Abgleich durch?

Seit 2009.

Wie viele hydraulische Abgleiche führen Sie pro Jahr durch?

Vier bis fünf Anlagen werden hydraulisch abgeglichen. Bei Kesseltausch in jedem Fall. Es gibt immer mehr Anfragen, bestehende Anlagen abzugleichen.

Wie reagieren Ihre Kunden auf den hydraulischen Abgleich?

Sehr positiv. Viele stellen eine gleichmäßige Wärmeverteilung in ihren Räumen fest. 

 

Da ich meine Kunden nach Abschluss des hydraulischen Abgleichs noch einmal auf die richtige Bedienung der Thermostatköpfe oder elektronischen Regler hinweise, ist der Erfolg sichergestellt.

Erklären Sie den hydraulischen Abgleich kurz und knapp:

 

  • gleichmäßige Wärmeverteilung
  • niedrige Pumpenleistung
  • hohe Brennwertnutzung

Ihr bestes Verkaufsargument zum hydraulischen Abgleich:

Gleichmäßige Wärmeverteilung, niedrige Stromkosten bei eingesetzten Hocheffizienzpumpen. Hohe Brennwertausnutzung. Energie sparen mit einfachen Mitteln.

weiter