Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Botschafter für den hydraulischen Abgleich: Florian Wohlfeil

Florian Wohlfeil

  • Firma: Florian Wohlfeil - Unabhängiger Energieberater
  • Firmensitz: 97509 Kolitzheim / Lindach
  • Mitarbeiterzahl: 1
  • Gründungsjahr: 2014

„Rat und Tat“-Profil

Ich bin vom hydraulischen Abgleich überzeugt, weil …

... dieser für jede Heizungsanlage eigentlich notwendig ist, um diese effizient zu betreiben. Der Verbrauch des Brennstoffes wird deutlich verringert und somit amortisiert sich diese Maßnahme innerhalb von drei bis fünf Jahren.

Mit dem hydraulischen Abgleich sind viele positive Effekte verbunden: 

  • Fließgeräusche verschwinden
  • die Pumpenleistung kann reduziert werden
  • optimale Ausnutzung des Brennwerteffektes
  • Takten des Heizkessels wird minimiert
  • jeder Heizkörper wird gleichmäßig warm
  • Anlagenlebensdauer wird erhöht

Seit wann führen Sie den hydraulischen Abgleich durch?

Seit 2010 beschäftige ich mich mit dem Thema "Heizungsoptimierung" und habe den Abgleich zuerst bei der eigenen Heizungsanlage durchgeführt. 

Seit 2013 führe ich den Abgleich nun auch aktiv bei Kunden durch. 

Wie viele hydraulische Abgleiche führen Sie pro Jahr durch?

Etwa zehn. Diese führe ich vorwiegend in Ein- und Zweifamilienhäusern durch, aber auch bei Großanlagen wie beispielsweise in Schulen. Die Nachfrage steigt, da viele Menschen die zahlreichen Vorteile erkannt haben.

Wie reagieren Ihre Kunden auf den hydraulischen Abgleich?

Sehr positiv – die Einsparungen werden oft unterschätzt. Der damit entstehende Komfort ist sehr vielen Kunden wichtiger als die Einsparung.

Erklären Sie den hydraulischen Abgleich kurz und knapp:

"Effektive, kostengünstige Heizungsoptimierung"

Die Erklärung: Nach dem Abgleich bekommt jeder Heizkörper nur die Wassermenge zur Verfügung gestellt, welche er benötigt, um den Raum zu beheizen.

Die Berechnung der Einstellwerte für den hydraulischen Abgleich sollte raumbezogen anhand der bauphysikalischen Kennwerte erfolgen, um das maximale Einsparpotenzial dieser Maßnahme auszunutzen. 

Ihr bestes Verkaufsargument zum hydraulischen Abgleich:

Der hydraulische Abgleich ist eine kostengünstige Maßnahme, durch die auch bei Bestandsanlagen eine effektive Einsparung von Heizkosten erreicht wird. Deshalb sollte mit der Maßnahme nicht erst bis zu einer Erneuerung der Heizung gewartet werden, sondern zeitnah durchgeführt werden. 

Durch meine Tätigkeit als unabhängiger Energieberater mit gewerkeübergreifendem Fachwissen ist es wichtig, die Zusammenhänge der Heizungstechnik und der Bauphysik miteinander zu verknüpfen und dementsprechend aufeinander abzustimmen. 

Jedes Gebäude ist individuell zu betrachten aufgrund seiner Lage, des Baujahres, der Ausrichtung und der verwendeten Baumaterialien. 

Pauschale Aussagen können deshalb nur für eine erste Einschätzung dienen, sollten aber nicht für eine Auslegung von Heizkesseln und der Wärmeverteilung dienen. 

Gerade im Bereich des Neubaus oder der Heizungserneuerung in Altbauten kann eine detaillierte Berechnung höhere Investitionskosten von Kessel und Materialien vermeiden. Somit hat sich eine detaillierte Berechnung sofort mit Kauf des Kessels bezahlt gemacht. Zusätzlich kann durch die genaue Ermittlung der Heizlast die Anlage noch optimal eingestellt werden, ohne Komfortverluste zu erleiden.

weiter